The page you're viewing is for German (EMEA) region.

The page you're viewing is for German (EMEA) region.

Vertiv-Leitfaden für unternehmenskritische
Facility Services

Rechenzentrumsdienste –
Was ist das?

Die Betreiber von Rechenzentren und Facility Manager beaufsichtigen in der Regel immer größere Computeranlagen. Dabei spielt es keine Rolle, ob sie bei Unternehmen oder Industrieorganisationen oder bei Anbietern für Colocation- oder Managed Services oder bei Telekommunikationsunternehmen beschäftigt sind. Solche Führungskräfte in der IT sind dabei bestrebt, das Wachstum zu ermöglichen, Rechen- und Speicherressourcen ununterbrochen verfügbar zu machen und wichtige Abläufe zu optimieren – alles Ziele, bei denen ihnen externe Dienstleister helfen können.

ceros-placeholder2.png

Quelle: Artikel und Diagramm vom Statista-Rechenzentrum zu den Ausgaben; Bericht des JLL-Rechenzentrums.

Leiter:innen von Rechenzentren und anderen Einrichtungen haben eine Reihe von Optionen, wenn es um die Inanspruchnahme externer Dienstleistungen geht. Sie können sämtliche Aufgaben auslagern, indem sie Managed- und Colocation-Services in Anspruch nehmen, so dass sie sich auf das Geschäftswachstum und nicht auf das IT-Management konzentrieren können. Oder diese IT-Führungskräfte können sämtliche Aufgaben im Haus erledigen und den Betrieb von Rechenzentren in ihre Zuständigkeit legen. Dies ist das Arbeitsfeld der Betreiber von Hyperscale-Rechenzentren, die jeden Aspekt des Rechenzentrumsbetriebs perfektionieren, um riesige Anlagen und globale Netzwerke in großem Maßstab zu verwalten. Schließlich können die IT-Leiter:innen auch ihre Teams intern und eine Gruppe externer Partner und Anbieter, denen sie vertrauen, mit der Planung, dem Aufbau, dem Betrieb, der Optimierung und dem Ausbau ihrer IT-Anlagen beauftragen. So können sich die Teams der Rechenzentren auf das strategische Management konzentrieren und die wichtigsten Aufgaben im Betrieb ihren Partnern überlassen.

Die meisten Unternehmen und kleinen und mittleren Colocation-Organisationen werden sich für ihre IT-Netzwerkanforderungen am ehesten für den letzteren Ansatz entscheiden. Bei diesem Szenario verwaltet ein IT-Team das gesamte Unternehmensnetzwerk oder einen Teil davon und bedient sich für entsprechendes Fachwissen und Dienstleistungen gezielt externer Ressourcen, die die Reichweite der Netzwerke erhöhen und eine hohe Verfügbarkeit und Leistung der Rechenzentren gewährleisten. Ein solches IT-Team kann z. B. zusammen mit Partnern eine neue Anlage planen und in Betrieb nehmen, die laufende vorbeugende Wartung vornehmen, veraltete Geräte aufrüsten und ersetzen und die laufende Überwachung, Reparatur und Fehlerbehebung als Dienstleistung beziehen.

ceros-placeholder2.png

Warum Dienstleistungen einplanen?

Das ist leicht zu beantworten: Ihre Organisation entwickelt sich immer mehr zu einem digitalen Unternehmen und fast alles, was Sie tun, basiert heute auf Technologie. Sie wollen mindestens eines der folgenden Ziele erreichen:

plan-for-services-infographic.png

Quelle: AI Multiple und ZDNet

Setzen Sie auf Digitalisierung: Sie sind auf hochleistungsfähige Rechenkapazitäten angewiesen, um Mitarbeiter:innen an entfernten Standorten und vor Ort zu beschäftigen, mit Kund:innen zu interagieren, die Entwicklung digitaler Produkte und Dienstleistungen voranzutreiben und Routinevorgänge zu automatisieren. Sie nutzen mehr Cloud-Services denn je, um diese Bemühungen zur Digitalisierung zu beschleunigen. Wenn Sie Ihr dezentrales Netzwerk ausbauen, möchten Sie vielleicht Ihre Vorgehensweise bei der Bestellung oder Installation von Geräten standardisieren oder eine standortübergreifende Erweiterung planen.

Konzentrieren Sie sich auf Ihre Daten: Ihr Unternehmen verfügt über eine Fülle an unstrukturierten und strukturierten Daten, die Sie sich bei der Automatisierung, Analyse und für andere Zwecke zunutze machen möchten. Infolgedessen verdichten Sie die Anlagen in den Rechenzentren und platzieren Rechenanlagen an Orten, an denen sie noch nie zuvor waren. Das bedeutet, dass es wichtiger denn je ist, von Anfang an für die richtige Stromversorgung und Kühlung zu sorgen. Während Sie weitere Geräte hinzufügen, arbeiten Sie erneut mit Partnern zusammen, damit Ihr Ansatz für das Strom- und Thermalmanagement den neuen Anforderungen entsprechend skalierbar ist.

Verfügbarkeit aufrechterhalten: Sie benötigen sowohl im Rechenzentrum als auch am Edge-Standort eine kontinuierliche Konnektivität und Verfügbarkeit der Ressourcen, damit Ihr Unternehmen weiterhin wie erwartet funktioniert. Probleme im Firmennetzwerk können die Produktivität Ihrer Teams und die Kundenerfahrung beeinträchtigen und Ihnen Umsatzeinbußen einbringen. Deshalb sind Sie daran interessiert, den Zustand Ihrer Geräte jederzeit zu überwachen und sowohl eine vorausschauende als auch eine vorbeugende Wartung vorzunehmen, damit Ihr Netzwerk stets und einwandfrei funktioniert.

Verbessern Sie die Effizienz Ihrer Stromversorgung und Kühlung: Hyperscaler sind bei der Optimierung von Stromversorgung und Kühlung sehr genau geworden. Die Leiter:innen von Standorten von Firmen und am Edge-Standort brauchen ggf. immer noch Hilfe bei der Optimierung, um ihre Kosten zu senken und Unter- oder Überkühlung zu vermeiden. Die Nutzung der Möglichkeiten von 5G wird jedoch zu einer größeren Netzwerkdichte für alle führen, was den Energiebedarf um das 3,5-fache erhöht. Dies bedeutet, dass viele Unternehmen bei der Beschaffung und beim Einsatz effizienterer und nachhaltigerer Produkte die Hilfe ihrer Anbieter brauchen werden. So bieten Telekommunikationsunternehmen z. B. mit Hilfe erneuerbarer Energien Dienste an abgelegenen Standorten an und beginnen, ihr Energiemanagement für die Zukunft sicher aufzustellen.

800x600-Power-Cooling-Issues-Graph.png

Quelle: Bericht des Uptime Institute 2021

Verwalten Sie einen wachsenden Fußabdruck: Infolge dieser Trends wächst der Fußabdruck Ihres Rechenzentrums. Er beinhaltet ggf. Netzwerke vor Ort, Colocation-Rechenzentren und Edge-Standorte, die sich in einer oder mehreren Regionen befinden. Sie mieten, bauen und statten ggf. neue Räumlichkeiten aus, um ein schnelles Wachstum zu bewältigen, und Sie benötigen dabei Unterstützung auf Projektbasis. Oder Sie richten vielleicht Edge-Standorte ein, wo immer Sie sie brauchen, und es ist vielleicht nicht möglich oder wünschenswert, zu diesen Standorten zu fahren. Sie möchten mit einem Partner zusammenarbeiten, dem Sie vertrauen und der rund um die Uhr Support bietet, wann und wo immer Sie ihn brauchen, um Systeme proaktiv aufzurüsten und zu ersetzen, damit Ihr Geschäft weiter gut läuft.

Schlüsselqualifikationen, über die Ihr Servicepartner verfügen sollte

Da Sie mehr unternehmenskritische Arbeiten denn je ausführen müssen, sollten Sie mit einem Servicepartner zusammenarbeiten, der das richtige Know-how und die richtigen Services anbietet. Ihr Partner ist Ihre rechte Hand, wenn es darum geht, Ihre Standorte sicher am Laufen zu halten. Ein solches Unternehmen sollte schnell reagieren und Ihre Standorte in einer oder mehreren Regionen oder sogar weltweit rund um die Uhr betreuen können. Schauen wir uns die Fähigkeiten, die Rechenzentrumsteams brauchen, doch einmal näher an.

800x600-key-qualities.png

Quelle: Vertiv-Blog

800x600-broad-ranging.png

Breit angelegte Expertise: Rechenzentren können unglaublich vielfältig sein und reichen von Unternehmensrechenzentren über Managed Services und Colocation bis hin zu Cloud-Rechenzentren. Sogar Edge-Standorte wie Netzwerk- oder Serverschränke oder modulare oder Mini-Rechenzentren gelten als kritische Computerressourcen. Die meisten davon befinden sich auf dem Festland in der Nähe von leicht zugänglichen Stromquellen. Andere befinden sich direkt am Meer oder sogar auf dem Wasser, z. B. Computerressourcen auf Ölbohrinseln.

Wahrscheinlich möchten Sie mit einem Partner zusammenarbeiten, der Ihre sämtlichen Rechenzentren betreuen kann und der Ihnen mit dem richtigen Fachwissen und den richtigen Services dabei hilft, die wichtigsten Gelegenheiten zu nutzen sowie Probleme zu erkennen und zu lösen. Ein Dienstleister sollte Ihnen bei der Einrichtung von Leerräumen helfen, Geräte regelmäßig testen und warten und die Leistung optimieren können. So senken Sie das Risiko und die Betriebskosten.

7-reasons-infographic.png

Ein Bekenntnis zu Zuverlässigkeit und Sicherheit: Die Pandemie hat die Zuverlässigkeit der Teams von Rechenzentren und die Kontinuität ihrer Dienste stärker sichtbar gemacht. Die Teams in vielen Unternehmen sind zu einem Modell übergegangen, bei dem der Betrieb des Rechenzentrums größtenteils remote erfolgt, und sich bei den übrigen Dienstleistungen auf Partner verlassen. Dienstleister für unverzichtbare Dienste wie Originalgerätehersteller (OEMs) konnten auf die Standorte zugreifen, Geräte installieren und warten und andere wichtige Dienstleistungen erbringen, während die Teams der Unternehmen keinen Zutritt zu diesen Bereichen hatten.

Gleichzeitig entwickeln die OEMs Geräte, die den Mitarbeiter:innen im Rechenzentrum eine bessere Benutzererfahrung (User Experience – UX) bieten. Das heißt es werden Geräte entwickelt, die schnell und einfach zu warten sind, so dass ggf. zu wartende Komponenten leicht zugänglich sind, was die mittlere Reparaturzeit (Mean Time to Repair – MTTR) verringert. Darüber hinaus müssen OEMs und die Teams an den Rechenzentren die Sicherheit der Mitarbeiter:innen berücksichtigen, da sowohl die Mitarbeiter:innen als auch die Partner an oder in der Nähe von Hochspannungsanlagen arbeiten.

Einige der weltweit größten Rechenzentren erfordern mehr als 100 Megawatt (MW) an Energie und werden mit Drehstrom bei Hochspannung betrieben, den sie auch verteilen. OEM-Geräte, die Steuerstromkreise mit Niederspannung von Hochspannungsstromkreisen trennen, senken das Verletzungsrisiko für die Mitarbeiter:innen. Dies ist besonders wichtig, wenn Teammitglieder nicht bereit sind, korrekt bemessene persönliche Schutzausrüstung (PSA) und flammfeste Kleidung zu tragen.

800x600-show-finger-face.png

Dienstleister sollten eine Liefertreue von 90 % oder mehr aufweisen, um für jeden einzelnen Zwischenfall eine besonders gute mittlere Reparaturzeit (Mean Time to Repair – MTTR) zu gewährleisten.

Schnelle Reaktionszeiten: Manchmal passiert das Schlimmste, obwohl Sie alles getan haben, um unvorhergesehene Ausfälle zu vermeiden. Jetzt ist die Zeit von entscheidender Bedeutung. Der Ausfall eines Rechenzentrums kann Kosten von Zehntausenden bis zu €mehreren Hundert Mio. Euro oder mehr verursachen. Sie brauchen schnelle, fachkundige Unterstützung, um Ihr Rechenzentrum wieder in Betrieb zu nehmen. Dann werden Sie nicht mehr über den Stundensatz Ihres Dienstleisters nachdenken wollen!

Die beste Zeit, um sich auf diesen Augenblick vorzubereiten, ist vorher. Es gibt ein paar wichtige Variablen, die Sie bei der Prüfung und Auswahl eines Dienstleisters berücksichtigen sollten. Zu diesen Faktoren gehören u. a. auch, dass der Dienstleister in der Nähe Ihrer Anlagen aufgestellt ist und schnell vor Ort sein kann. Ihr Anbieter sollte sich außerdem dazu verpflichten, einen großen Bestand an Originalteilen vorzuhalten, die noch nie überarbeitet wurden. Er sollte auch in der Lage sein, regelmäßige Firmware-Upgrades durchzuführen. Außerdem sollten Sie darauf achten, dass die Mitarbeiter:innen Ihres Dienstleisters regelmäßig geschult werden und dass das Unternehmen über besonders gute Sicherheitsrichtlinien verfügt.

Sowohl lokale als auch globale Abdeckung: Die Standardisierung Ihres Serviceansatzes, Ihrer Technik und Ihrer Partner in Ihrem Rechenzentrum und anderen unternehmenskritischen Einrichtungen wird sich langfristig auszahlen. So ist die Bereitstellung und Wartung konsequent gewährleistet und wichtige Geräte und Betriebsabläufe sind geschützt. Außerdem werden Risiken gesenkt, die Zuverlässigkeit verbessert, Kosten und Zeitaufwand werden optimiert und der zukünftige Service- und Gerätebedarf ist absehbar.

Zum Beispiel hat ein diversifiziertes Unternehmen aus dem Bereich Medizin und Gesundheit ein standardisiertes Programm für die vorbeugende thermische Wartung von 39 Reinraumbetrieben entwickelt. Diese Reinräume dienen zur Herstellung pharmazeutischer Präparate und erfordern eine strenge Kontrolle von Luft und Temperatur, damit sie intakt bleiben. Durch die Standardisierung seines Ansatzes konnte das Unternehmen thermische Systemausfälle und Temperaturschwankungen vermeiden, die Umgebungen und Produkte schädigen könnten, und gleichzeitig die Effizienz bei der Anschaffung, Installation, Modernisierung und Wartung von Anlagen steigern.

Welche Services die Teams in Rechenzentren brauchen

Projektservices

Wenn Sie neue Anlagen oder Geräte in Betrieb nehmen, helfen Ihnen Branchenerfahrung und das Wissen um bewährte Methoden dabei, Ihr Projekt richtig durchzuführen — und zwar von Anfang an.

Inbetriebnahme: Zu diesem Service gehört die Qualitätssicherung, um festzustellen, ob die neuen Prozesse, Systeme und nachgerüstete Geräte im Rechenzentrum wie erwartet funktionieren. Häufig in Betrieb genommene Anlagen sind u. a. Stromverteiler und -anlagen, mechanische und HLK-Systeme, Überwachungs- und Steuerungssysteme, Spezialsysteme (EPO, Sicherheitssysteme, VESDA, Brandschutz/Lebensschutz), Beleuchtungssteuerungen und bauliche Systeme.

Geräteinstallation: Sie wollen Ihr Rechenzentrum erfolgreich einrichten. Abgesehen von der Anschaffung von IT-Geräten wie Servern, Routern, Switches und Speichermedien müssen Sie auch die richtigen Stromversorgungs- und Kühlsysteme auswählen, die die Geräte schützen. Ein Dienstleister kann Ihnen mit technischen Dienstleistungen bei der Einrichtung neuer oder beim Nachrüsten vorhandener Anlagen helfen. So haben Sie die Gewissheit, dass Sie die richtigen Gleichstrom- und unterbrechungsfreien Stromversorgungssysteme (USV) ausgewählt haben. Da USV-Systeme Ihre letzte Verteidigungslinie sind, wenn die Stromversorgung ausfällt, ist es wichtig, sie sorgfältig auszuwählen.

Bevor Sie Ihre Stromversorgungssysteme in Betrieb nehmen, sollten Sie Ihre Investition dadurch schützen, dass Sie sie von unabhängigen Dritten prüfen lassen. Mit der Prüfung der Stromversorgungssysteme können Sie Ihre Geräte überprüfen oder Probleme aufdecken, die vor dem Einsatz behoben werden müssen.

Projektmanagement: Die Planung, Bereitstellung und Inbetriebnahme von Rechenzentrumsprojekten ist ein langwieriger Prozess mit zahlreichen gegenseitigen Abhängigkeiten. Ein Servicepartner überwacht die verschiedenen Projekte, um sicherzustellen, dass das Datum der Inbetriebnahme wie geplant eingehalten werden kann, damit Sie die angestrebte Kapitalrendite erreichen.

Notfallmaßnahmen: Im Notfall müssen Sie schnell wieder einsatzbereit sein. Ein erfahrener Servicepartner stellt die Geräte, den technischen Support rund um die Uhr und eigens dafür abgestellte Projektmanager:innen bereit, damit Ihre Systeme oder Ihre Anlage wieder einsatzbereit sind. Indem er Ihrem Wiederherstellungsplan für den Katastrophenfall folgt, senkt Ihr Partner außerdem Ihr Risiko und trägt dazu bei, einen sicheren Neustart Ihres Betriebs zu gewährleisten.

what-commision-ig.png

Quelle: Vertiv-Datenblatt

Vorbeugende Wartungsdienste

Stromausfälle an jedem Punkt des Netzwerks können den Betrieb des Rechenzentrums beeinträchtigen und schwerwiegende Folgen für das Unternehmen haben. Vorbeugende Wartung macht sich bezahlt, indem sie Ihnen dabei hilft, kostspielige Ausfälle im Rechenzentrum zu vermeiden. Diese Dienstleistungen sind u. a.:

Batteriewartung: Batterien sind eine der Hauptursachen für Ausfallzeit im Rechenzentrum. Das proaktive Management der Verfügbarkeit der Batterien mit einem Wartungsprogramm kann dazu beitragen, diese Gefahrenquelle abzubauen. Sie erhalten Einblicke in Störungen Ihrer Anlage und End-of-Life-Trends und können Batterien austauschen, bevor sie kaputt gehen und Ihr gesamtes Notstromversorgungssystem gefährden.

Wechselstromversorgung: Eine planmäßige vorbeugende Wartung und ein proaktiver Austausch wichtiger Komponenten und der Batterien der USV können die Wahrscheinlichkeit eines Ausfalls bei Schwankungen in der Stromversorgung erheblich verringern. Solche präventiven Wartungsdienste, die durch erfahrene und von OEM geschulte Techniker:innen erfolgen, sind u. a. Prüfungen im laufenden Betrieb, der Austausch von Komponenten sowie umfassende Berichte. Diese Leistungen maximieren die Verfügbarkeit Ihrer Stromversorgungssysteme sogar bei Stromausfällen, Spannungsspitzen, Schalttransienten, Leitungsrauschen und anderen Problemen mit der Stromversorgung.

DC Power Services: Die Betreiber von Telekommunikations- und Kommunikationsnetzen benötigen ständige Verfügbarkeit und maximale Energieeffizienz. Diese Unternehmen nutzen Steuerungs- und Kontrollsysteme zur Skalierung von Strom- und Thermaldienstleistungen. Sie nutzen darüber hinaus die neuesten technischen Innovationen zur Senkung jedes unnötigen Leistungsverbrauchs und optimieren so ihre Bilanzen. Für solche anspruchsvollen Anwender kommen nur intelligente, technisch ausgereifte Gleichstromversorgungen, Verteiler, Steuerungen und Überwachungssysteme in Frage.

Überwachungsdienste: Ihre kritischen Anlagen müssen rund um die Uhr funktionieren. Kontinuierliche Überwachung und Datenanalyse durch Techniker:innen aus der Ferne bieten Ihnen branchenweit führendes Fachwissen und Fehlerbehebung ohne zusätzliches Personal. Techniker:innen erkennen, diagnostizieren und beheben Probleme an Ihren kritischen Geräten, bevor sie eskalieren. Solche Überwachungsdienste reagieren proaktiv, so dass Sie ruhig schlafen können.

Thermalmanagement: Rechenzentren brauchen eine besondere Wärmeableitung. Ein Serviceanbieter kann Inspektionsleistungen auf Garantie erbringen, um die Leistung, Verfügbarkeit und Effizienz Ihrer Präzisionskühlgeräte zu maximieren. Geschulte Techniker:innen können außerdem vorbeugende Wartungsleistungen erbringen und Ihnen die erforderliche Abdeckung, Ersatzteilversorgung, Arbeitskräfte und einen Notfallservice bieten. Mit unseren Optimierungsdiensten können Sie mit geeigneten Steuerungen, Sollwerten und Konfigurationen gesteigerten Anforderungen an Kapazität und Effizienz gerecht werden. Strategische Erweiterungen können dazu beitragen, dass Ihre Anlagen länger leben und die Betriebskosten sinken. Schließlich sorgt eine Fernüberwachung dafür, dass Ihr geschäftskritisches Netzwerk rund um die Uhr geschützt ist.

Notfalldienste: Störungen müssen schnell behoben werden. Voll qualifizierte Servicetechniker:innen beheben Fehler, beurteilen Schäden und führen Inspektionen und Prüfungen durch, reparieren und überholen Geräte und bauen Ersatzteile ein. Außerdem erstellen sie einen detaillierten Bericht darüber, was schief gelaufen ist und wie die Probleme behoben wurden, so dass Sie ähnliche Zwischenfälle in Zukunft vermeiden können. Fehlerbehebungs- und Reparaturdienstleistungen gewährleisten eine rasche Wiederherstellung der Einsatzfähigkeit, ein geringeres Haftungsrisiko, weniger Nacharbeiten und weniger Änderungsaufträge.

System-Upgrades und Ersatzteile

Die proaktive Aufrüstung und der Austausch Ihrer kritischen Stromversorgungen gewährleisten die Zuverlässigkeit Ihrer Anlage und verhindern kostspielige Ausfallzeiten. Diese Dienstleistungen sind u. a.:

Nachrüsten drehzahlgeregelter Lüfter: Die Leistungsaufnahme der Verbraucher in Ihrem Rechenzentrum ändert sich ständig. Die Wahrscheinlichkeit ist jedoch groß, dass die Lüfterdrehzahl und der Luftstrom Ihres alten CRAC-Systems (Computer Room Air Conditioning) konstant bleiben und auf Spitzenlasten eingestellt sind, die nur selten auftreten. Durch die Nachrüstung eines drehzahlgeregelten Lüfters können Sie die Motordrehzahl an die wechselnde Last anpassen. So können Sie Ihre Energieeffizienz um bis zu 50 % steigern, ohne dass die Systemleistung beeinträchtigt wird. Ihre Geräte zur Wärmeabfuhr werden weniger beansprucht und Sie können Ihre Stromkosten pro Jahr und CRAC-Gerät um Tausende von Dollar senken.

Austausch der gesamten Kondensatorbank: Ihre USV-Systeme verwenden große Kondensatorbänke, die sowohl aus Gleichstrom-Elektrolytkondensatoren als auch aus Wechselstrom-Polymerfolienkondensatoren bestehen, die sich mit der Zeit abbauen. Ein Dienstleister kann proaktiv Ihre gesamte Kondensatorbank ersetzen. So erreichen Sie eine längere Lebensdauer und können außerplanmäßige Ausfallzeiten vermeiden.

EC Plug Lüfter Nachrüstung: Elektrisch kommutierte (EC) Lüfter sind innovativ und hochwertig. In Verbindung mit einer stufenlosen Drehzahlregelung über den gesamten Betriebsbereich der Thermalmanagementgeräte können Sie mit drehzahlgeregelten Lüftern einfach und kosteneffizient eine energieeffiziente Technologie einführen. Denn sie regeln den Luftstrom und senken die Leistungsaufnahme der Lüfter. Ein Dienstleister kann drehzahlgeregelte Lüfter nachrüsten, so dass Sie Tausende Dollar an Betriebskosten einsparen, da die Leistungsaufnahme der Lüfter um bis zu 50 % gesenkt wird.

Kapazitätserweiterung der USV: Die proaktive Wartung Ihrer USV-Batterien ist eine der kosteneffizienten Maßnahmen, mit denen Sie die Zuverlässigkeit Ihres Systems gewährleisten und kostspielige Ausfallzeiten vermeiden können. Ein Dienstleister kann Ihnen während der Wartung Ihrer Anlage eine mobile Gleichstromversorgung zur Verfügung stellen, Geräte installieren, nachrüsten und ersetzen und Ihre Batterien, USV-Einheiten und Generatoren vorbeugend warten. Darüber hinaus können Partner die Spannung, den Strom und die Temperatur Ihrer Batterien fernüberwachen und den Innenwiderstand Ihrer Batterien regelmäßig prüfen.

Vernetzte und Remote-Dienste

Die Teams von Rechenzentren, die mehrere Standorte betreuen, wollen Skaleneffekte erzielen, — indem sie Prozesse automatisieren, den täglichen Betrieb rationalisieren und die Kosteneffizienz steigern. Ein Dienstleister kann Remote-Services wie Diagnosen, Überwachung und die Systemwiederherstellung anbieten. Diese Dienste sorgen dafür, dass kritische Systeme betriebs- und funktionsbereit sind. Das Team in Ihrem Rechenzentrum hat dann mehr Zeit für wichtigere Aufgaben und kann Ihren Kunden:innen einen höheren Mehrwert bieten.

Fernüberwachungs- und Managementservices: Ein Dienstleister kann eine kontinuierliche Überwachung und Datenfernanalyse durch Techniker:innen anbieten, um Geräte schnell, korrekt und sicher wieder in einen ordnungsgemäßen Betriebszustand zu versetzen. Diese Dienste liefern detaillierte Informationen zu den Ursachen bestimmter Alarmzustände, erkennen potenzielle zukünftige Probleme und können Informationen zu den Leistungstrends geben, um das Infrastrukturmanagement zu verbessern.

Telekommunikationsanbieter müssen z. B. bei der Bereitstellung von Diensten besonders hohe Standards einhalten. Daher brauchen sie Einblicke in die Betriebsbedingungen ihres gesamten Netzwerks. Ein europäisches Telekommunikationsunternehmen hat eine Plattform zur Überwachung und für das Management seiner Infrastruktur in Echtzeit eingesetzt. Es konnte so die Zahl der Alarme um 19 % reduzieren und gleichzeitig den Anteil der Probleme, die auf Anhieb gelöst wurden, um 92 % verbessern. Ein anderes Unternehmen, ein Mobilfunknetzbetreiber, konnte die Zahl der Alarme sogar noch drastischer reduzieren, nämlich um 70 %. So wurden unnötige Serviceeinsätze vermieden und gleichzeitig die Arbeitsbelastung des Personals im Rechenzentrum optimiert.

Ressourcen

Projektservices

Vorbeugende Wartungsdienste

Systemerweiterungen und Austausch

Angeschlossene/Fernservices

Warum Sie auf das Schlimmste vorbereitet sein sollten

Die Zusammenarbeit mit einem Servicepartner über den gesamten Lebenszyklus Ihres Rechenzentrums hinweg schützt Sie vor den häufigsten Problemen, die zu unerwünschten Ausfällen führen können:

Wiederherstellung im Katastrophenfall: Risiken, denen Ihr Standort ausgesetzt ist, sind u. a. Naturkatastrophen wie Wirbelstürme, Überschwemmungen, Brände und Erdbeben, aber auch Beschädigungen Ihrer Einrichtung und Ihrer Ausrüstung, Personenschäden an Ihren Mitarbeiter:innen und Datenverlust.

Es lohnt sich, eine solide Strategie und einen Plan für den ununterbrochenen Betrieb und zur Wiederherstellung im Katastrophenfall (Business Continuity und Disaster Recovery – BC/DR) zu haben. Zu einem solchen Plan gehört u. a., wie unternehmenskritische Berechnungen automatisch auf andere Geräte und an andere Standorte verlagert werden (Failover), und er sollte eine Schritt-für-Schritt-Anleitung für die kontinuierliche Überwachung Ihres Rechenzentrums auf neue Risiken beinhalten. Darüber hinaus sollten Sie standardisierte Richtlinien und Verfahren haben, die bei bestimmten Zwischenfällen zum Einsatz kommen. Haben Sie die richtigen Mitarbeiter:innen, und stehen sie im Notfall zur Verfügung? Verfügen diese Mitarbeiter:innen über einen sicheren Fernzugriff auf Geräte, und werden Ihre Zulieferer in der Lage sein, Sie zu unterstützen? Ihr Servicepartner kann Ihnen eine BC/DR-Checkliste zur Verfügung stellen, Ihre aktuelle Strategie und Ihren Plan auf mögliche Lücken überprüfen, Ihre Geräte regelmäßig prüfen sowie planmäßige Audits durchführen.

Zum Beispiel waren die Teams vieler Rechenzentren auf Geräteausfälle und Schlechtwetterereignisse vorbereitet, aber nicht auf eine Pandemie. In den ersten Tagen der jüngsten Pandemie haben die Teams krampfhaft versucht, einen sicheren Fernzugriff einzurichten, Notfallpläne für die Personalbesetzung zu entwickeln und die Versorgungskette wieder herzustellen. Infolgedessen sind Pandemien jetzt Teil aller BC/DR-Pläne an Rechenzentren.

Stromausfälle: Mehr als 56 % der Teams von Rechenzentren haben 2020 Ausfälle gemeldet, die mehr als 100.000 US-Dollar gekostet haben, und 16 % davon verursachten Ausfallkosten von mehr als 1 Mio. US-Dollar. Quelle: Uptime Institute, 2021. Die Kosten für Hyperscaler oder längere Ausfälle können jedoch natürlich in die Millionen gehen. Abgesehen von den Kosten verursachen Ausfälle von Rechenzentren erhebliche Geschäftsunterbrechungen, führen zu Umsatzeinbußen bei den Kunden:innen und verursachen Kosten für die Wiederherstellung. Daher könnte der Schutz der Geräte in Ihrem Rechenzentrum mit proaktiver Wartung der Stromversorgung und Kühlung eine der besten Investitionen sein, die Sie überhaupt tätigen können.

800x600-prepWorks.png

Probleme mit der Kühlung: Die Betreiber von Rechenzentren ziehen bereits mögliche Optionen für eine Flüssigkeitskühlung in Betracht, da die Computeranwendungen zunehmend rechenintensiv sind und die Luftkühlung an ihre Grenzen stößt. Es wird erwartet, dass der Markt für Flüssigkeitskühlung bis 2027 rasch auf 6,5 Mrd. US-Dollar anwächst, da die Unternehmen immer mehr Cloud-Dienste, künstliche Intelligenz (KI) für modernste Analysen und die automatisierte Entscheidungsfindung nutzen und Anwendungen ermöglichen, die Blockchain und Kryptowährung verwenden. Quelle: Global Market Insights, Juli 2021.

Sie können Ihre Optionen für eine Flüssigkeitskühlung zusammen mit einem Dienstleister prüfen, um herauszufinden, wie Sie diese in Ihrem Rechenzentrum einsetzen und skalieren können. Es kann sich dabei um die Nachrüstung bestehender Räume handeln oder darum, neue Rechenzentren zu planen, die mit einer neuen Kühltechnologie ausgestattet werden.

Dabei gibt es zwei Haupttypen: die Immersionskühlung, bei der die Server und andere IT-Geräte in Tanks in eine Kühlflüssigkeit eingetaucht sind, und die Direktkühlung, bei der die Kühlflüssigkeit zur Kühlung direkt in die Computerchips der Geräte im Rechenzentrum geleitet wird.

Schluss

Jedes Unternehmen muss einen individuellen Plan für die Betriebskontinuität erstellen, um zu gewährleisten, dass seine kritische Infrastruktur verfügbar, nachhaltig und zukunftssicher ist.

Vertiv plant Ihre Geschäftskontinuität unter Einbeziehung Ihrer weltweiten Standorte und Ihrer Infrastruktur, damit Sie Ihre Geschäftsziele erreichen und Ihren Kund:innen und Anwender:innen einen besonders guten Service bieten können.

Wir unterstützen Sie bei der Verwaltung Ihrer Infrastruktur über den gesamten Lebenszyklus hinweg – vom Entwurf über die Entwicklung und Bereitstellung bis hin zur Verwaltung, Überwachung und Wartung. Mit unserem Know-how und unserer globalen Reichweite können wir Ihnen ein kompromissloses und konsistentes Serviceniveau bieten. Dabei spielt es keine Rolle, wo Ihre Standorte sind, nach welchem Modell Sie Ihr Rechenzentrum betreiben und welche Technologie Sie nutzen.

Mit mehr als 100.000 Anlagen weltweit sind die Außendiensttechniker:innen und Mitarbeiter:innen im technischen Support von Vertiv hochqualifiziert und sie sind Teil der größten Serviceorganisation auf dem heutigen Markt. Sie nutzen ihr umfangreiches Wissen, standardisierte Prozesse und Verfahren sowie die marktführende Ausrüstung von Vertiv und erzielen damit außergewöhnliche Ergebnisse. Verlassen Sie sich auf Vertiv, wenn es darum geht, Ihr Projekt von der Planung bis zur Genehmigung erfolgreich zu leiten, die Verfügbarkeit und Effizienz Ihrer Anlagen zu verbessern, Ihre Infrastruktur zu überwachen und zu verwalten und bei Zwischenfällen schnell zu reagieren.

Sie profitieren von der Zusammenarbeit mit einem globalen Partner, der nachweislich die Zuverlässigkeit und Betriebszeit Ihrer Anlagen gewährleisten, Ihre Gesamtbetriebskosten (TCO) senken und innovative neue Lösungen zur Senkung des Energieverbrauchs entwickeln kann.

Setzen wir das Gespräch fort.

Partner-Login

Sprache & Standort