Sorry, this page isn't available for your location.

The page you're viewing is for German (EMEA) region.

Sorry, this page isn't available for your location.

The page you're viewing is for German (EMEA) region.

Vertiv gewinnt Preis für beste Energieeffizienz-Lösung bei globalem Workshop zu Energie und Klimawandel von Telefónica

Dezember 02, 2019

Vertivs „Energy Saving as a Service”-Konzept wurde das zweite Jahr in Folge ausgezeichnet

München, Deutschland [2nd of December 2019] – Vertiv wurde bei Telefónicas zehntem weltweiten Workshop zu Energie und Klimawandel mit dem Preis im Bereich „Beste Energieeffizienz-Lösung” ausgezeichnet. Das prämierte Projekt für das Concepción-Gebäude von Telefónica in Madrid senkt den Energieverbrauch in einigen Technikräumen durch das Konzept „Energieeinsparungen als Dienstleistung” (ESaaS) um bis zu 85 % und spart so pro Jahr etwa ein Gigawatt Strom.

Jedes Jahr bringt der Workshop Menschen aus allen Ländern zusammen, in denen Telefónica tätig ist. Dabei werden die neuesten Initiativen im Bereich erneuerbare Energien und Energieeffizienz präsentiert, um den Energieverbrauch und die CO2-Bilanz der globalen Telekommunikationswelt weiter zu reduzieren. Letztes Jahr erhielt Vertiv den Preis für seine Thermalmanagementsysteme in einem der wichtigsten Rechenzentren von Telefónica in Kolumbien, in der Nähe von Bogotà. 2017 wurde das Unternehmen von Telefónica als „Bester Partner des Jahres” ausgezeichnet.

Im Februar 2018 haben Vertiv und Telefónica eine langfristige globale Operation begonnen, um Energieeinsparungen bei kundenspezifischen Infrastrukturlösungen zu steigern. Als Ergebnis dieser Zusammenarbeit bietet Vertiv jetzt ESaaS für Telefónicas Kern- und Zugangsstandorte in Europa und Lateinamerika an, die alle Facetten umfassen – von der ersten Standortbewertung bis hin zu umfassenden Wartungsdienstleistungen in den nächsten zehn Jahren.

„Wir haben unsere Energie- und Klimaschutzziele früher erreicht als erwartet und uns noch ehrgeizigere Ziele gesetzt, um mehr erneuerbare Energie zu nutzen, energieeffizienter zu sein und weniger CO2-Emissionen zu produzieren”, so Nilmar Seccomandi, Head of Network & System Infrastructure von Telefónica. Um die neuen Ziele zu erreichen, ist es wichtig, das ESaaS-Modell zu industrialisieren – eine Herausforderung, die Vertiv vor zwei Jahren angenommen hat und die zur technologischen Renovierung des Concepción-Gebäudes für Telefónica in Spanien geführt hat. Wir hoffen, dass Vertiv ähnliche Projekte für andere Länder im Workshop 2020 präsentiert, der in Chile abgehalten wird.”

„Diese Auszeichnung von Telefónica, die Vertiv im zweiten Jahr in Folge erhält, bekräftigt unser kontinuierliches Engagement für Energieeffizienz-Verbesserungen und erkennt ebenso die Expertise unserer Mitarbeiter und die Qualität der von uns entwickelten Lösungen an. Mit unserem Beitrag haben Kunden die Möglichkeit, langfristig nachhaltig zu sein, ihre Umweltbilanz zu verbessern und gleichzeitig erhebliche Kosteneinsparungen in ihren Betrieben zu erzielen”, sagte Fernando García, Vice President und Geschäftsführer von Vertiv in Lateinamerika.

Oscar Fenoll, Vertivs Global Account Manager für Telefónica, fügte hinzu: „Die großartige Zusammenarbeit zwischen Telefónica und Vertiv im Bereich Energieeffizienz erfolgt projektweise und führt zu erheblichen Energieeinsparungen. Die drei Auszeichnungen der letzten Jahre bestätigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Durch disruptive Modelle wie ESaaS wolle wir die Veränderungen nun weiter beschleunigen. Neben der Verbesserung des ökologischen Fußabdrucks von Telefónica tragen wir alle dazu bei, die Auswirkungen des Klimawandels zu mildern.”

Erfahren Sie mehr über ESaaS im Vertiv-Youtube-Kanal und auf Vertiv.de.

Über Vertiv

Vertiv bringt Hardware, Software, Analytics und Services zusammen, damit Applikationen bei Kunden kontinuierlich laufen, optimal performen und sich mit den Geschäftsanforderungen weiterentwickeln. Vertiv löst die wichtigsten Herausforderungen, denen Rechenzentren, Kommunikationsnetzwerke sowie kommerzielle und industrielle Anlagen ausgesetzt sind, mit seinem Portfolio an Strom-, Kühlungs- und IT-Infrastrukturlösungen und Services, das Netzwerke von Cloud- bis Edge-Computing abdeckt. Die Unternehmenszentrale befindet sich in Columbus, Ohio, in den USA. 20.000 Mitarbeiter arbeiten für Vertiv in mehr als 130 Ländern weltweit. Weitere Informationen und die aktuellsten Neuigkeiten und Inhalte von Vertiv finden Sie unter Vertiv.de.

Pressekontakt

Christine Wildgruber, Lisa Mitschak, Stefan Keil
T +49 (0)89 / 41 95 99 27/-55/-46
E vertiv@maisberger.com 

Verwandte Artikel

Partner-Login

Sprache & Standort