The page you're viewing is for German (EMEA) region.

The page you're viewing is for German (EMEA) region.

Mit Avocent-Lösungen von Vertiv vertraut Capgemini auf das One-Stop-Infrastrukturmanagement von Rechenzentren

Hintergrund:

Als IT-Service-Provider bietet Capgemini ein vollständiges Outsourcing-Portfolio von Anwendung und Infrastruktur bis hin zum Geschäftsprozessmanagement. Nach einer Umstrukturierung des zentraleuropäischen Rechenzentrums verlegte Capgemini seine IT-Infrastruktur nach Frankfurt und die Manager nach Düsseldorf. Um auch Hardware und Software sicher aus der Ferne steuern zu können, installierte das Unternehmen Fernverwaltungslösungen von Avocent. Derzeit benutzen 140 Administratoren in Deutschland, Osteuropa und Asien die Lösungen.

Ergebnisse:

  • Capgemini verwendet die DSView 3-Management-Software für das Remote-Server- und Komponenten-Management, 40 KVM-Schalter, 36 Konsolenport-Server und mehrere hundert Stromverteiler mit insgesamt etwa 4.000 Ports.

  • Die Kombination aus Data Center Planner, DSView 3-Software und den Fernverwaltungs-Komponenten von Vertiv ermöglicht bei Capgemini Outsourcing Services sowohl die Optimierung als auch die Verwaltung der gesamten Infrastruktur einschließlich aller integrierten IT- und Netzwerkgeräte.

  • Die DSView 3-Management-Software zeigt den Administratoren zusammen mit dem Energieverwaltungs-Plug-In eine konsolidierte Ansicht aller Systeme und sie können bei Out-of-Band-Pfaden bei Problemen im LAN problemlos zugreifen, die Ursachen diagnostizieren und das Gerät bei Bedarf neu starten.

Fallbeschreibung
Standort: Frankfurt, Deutschland
Vertiv Lösungen::
  • Avocent Data Center Planner Software
  • Avocent DSView 3 Management-Software für Rechenzentrums- und Energieverwaltung
Kritische Anforderungen: Neben der reinen Verwaltung und Dokumentation der Rechenzentren musste die neue Software auch einen visuellen Überblick über die Planung bieten.
Lesen Sie die Fallstudie

Verwandte Artikel

Sprache & Standort